Team CMTB – Christliches Mountainbiketeam

CMTB-Logo Startseite

Zweiter Platz zum Abschluss

Bild zum Artikel Zweiter Platz zum Abschluss
Verfasst am 11. Oktober 2010

Beim 15. Braunsbacher Mountainbikerennen gab das Team Cmtb am vergangen Samstag seinen wettkampftechnischen Saisonabschluss. Johannes Közle erreichte im Hohenlohischen wie schon im Vorjahr einen hart erkämpften zweiten Platz hinter Lokalmatador Jeffrey Andris (MHW Cube). Mario und Daniel Waibel verpassten einen Podestplatz jeweils nur knapp.

Die malerische Kulisse rund um den Braunsbacher Schlossplatz und dazu ein Wetter wie aus dem Bilderbuch boten den idealen Schauplatz zum traditionell letzten Kräftemessen der laufenden Rennsaison. Dieses sollte im Hauptrennen vorrangig zwischen den zahlreich vertreten  Fahrern des ortsnahen MHW-Cube-Teams und drei angereisten Athleten des Christlichen Mountainbiketeams ausgetragen werden.

Starke Besetzung – schnelles Rennen

Als der Startschuss fiel wurde schlagartig ein sehr hohes Tempo eingeschlagen. Kein Wunder angesichts der relativ kurzen Renndauer von deutlich unter 30 Minuten, die zur Bewältigung der drei Runden erwartet wurde. Am Ende der langen, leicht ansteigenden Startgeraden setzte sich Mitfavorit Johannes Közle an die Spitze und forcierte das Tempo. Am ersten Berg konnte nur Vorjahressieger Jeffrey Andris sowie Louis Wolf und Benjamin Österle (alle MHW Cube) folgen. Mario und Daniel Waibel kämpften in der ersten Verfolgergruppe um den Anschluss.

Showdown um den Sieg

Den zahlreichen Attacken Közles in Runde zwei konnte nur Vorjahressieger Andris folgen und so spitzte sich der Kampf um den Sieg weiter zu. Auf den letzten Metern vor der Abfahrt in Runde zwei dann der entscheidende Moment: Johannes Közle verlor in einer rutschigen Linkskurve kurz den Bodenkontakt  und verlor wertvolle Sekunden, die sein Kontrahent gnadenlos ausnutzte. „Die entstandene Lücke von 30 bis 40 Metern auf der Geraden konnte ich trotz größten Anstrengungen nicht schließen. Jeffrey war aber auch am letzten Berg sehr stark, er hat verdient gewonnen“, so Közle der 14 Sekunden nach Andris in einer Zeit von 27:03 Minuten den zweiten Platz errang. Mit einem Podestplatz konnte der Schwabe seine, vor allem im zweiten Saisonteil, starke Saison erfolgreich abschließen.

Nach der Saison ist vor der Saison

Daniel Waibel der bis zum letzten Berg am Hinterrad seines Bruders auf Rang zwei bei den Junioren lag, musste einer kurzen Schwächephase Tribut zollen und verpasste das Podest nur knapp. Mario Waibel landete als schnellster der ersten Verfolgergruppe auf Gesamtrang fünf. Den letzten Renneinsatz kurzfristig absagen musste Simon Staufner, der noch an einer Knieverletzung vom vorigen Wochenende leidet. Die Teamfahrer können sich nun auf ihre Saisonpause freuen, bevor Ende Oktober bei einem ersten Teamtreffen die Rennsaison 2011 eingeläutet wird.

Noch kein Kommentar


Schreibe einen Kommentar