Team CMTB – Christliches Mountainbiketeam

CMTB-Logo Startseite

Harte Rennen

Bild zum Artikel Harte Rennen
Verfasst am 14. Mai 2012

Liebe Freunde und Unterstützer des Teams Cmtb,

Zwei harte Rennwochenenden liegen hinter den Fahrern und dem gesamten Team. Mit dem Wettkampf in Heubach stand ein hochklassiges Bundesligarennen an und bei der Deutschen Meisterschaft im MTB-Marathon konnte Matthias Russ sein erstes Rennen der Saison zu Ende fahren.

Wenig zu holen in Heubach

Wie jedes Jahr erwarteten das international stark besetzte Starterfeld auch in diesem Jahr eine konditionell wie technisch anspruchsvolle Strecke. Mit in der Konkurrenz waren u.a. viele Landesmeister und auch ehemalige Weltmeister wie José Hermida, gab es doch bei diesem Rennen der HC-Kategorie viele Weltranglistenpunkte zu ergattern.
Mit den gut 250 Höhenmetern pro Runde kam Simon Staufner gut zurecht und fand sich am Anfang unter den ersten 35 seines Rennens. Dann jedoch musste er dem hohen Tempo etwas Tribut zollen und fiel auf einen für ihn enttäuschenden 42. Platz zurück. „Das war schon enttäuschend heute, gerade weil ich mich am Anfang echt gut gefühlt habe. Aber das wird schon“, so Simon nach dem Rennen.
Der erst 19jährige Jannik Simon konnte in der U23 Konkurrenz wieder ein Erfolgserlebnis verzeichnen. Nach seinem starken Auftritt in Münsingen belegte er nun im top besetzten Rennen Platz 48. Für ihn als Neuling in der U23 ein zufrieden stellendes Ergebnis!
Die Waibelbrüder Daniel und Kevin hatten mit dem langen Anstieg zu kämpfen und konnten sich bei ihrem Heimrennen nicht entscheidend in Szene setzen. Ihre Stärke liegt auf Kurzmarathons und kraftvoll zu fahrenden Strecken sowie bei Sprintrennen. Sie konnten sich jedoch volle fünf Runden um den Rosenstein kämpfen, ohne der 80% Regel zum Opfer zu fallen. Somit nahmen sie das Rennen als gutes Training für die bevorstehenden Rennen.

In nächster Zeit stehen nun erst einmal kleinere Regeneration sowie Tälercuprennen und Marathons an.

Deutsche Meisterschaft XCM Singen

Ex-Straßenprofi Matthias Russ nahm sich in diesem Jahr die DM in Singen vor, um festzustellen, wo er momentan steht. Vorab schon konnte er jedoch sagen, dass er „gefühlt“ nicht mehr so schnell sein würde die im Vorjahr, da die Profizeit nun doch schon zwei Jahre zurückliegt und er das Training nun zwischen Beruf, Studium und anderen Verpflichtungen unterbringen muss. Nichts desto trotz war er natürlich motiviert bis in die Haarspitzen und so fand er sich auf der ersten von zwei 47km Runden in einer Verfolgergruppe auf Platz 25 wieder. Dann jedoch kam der berühmte Mann mit dem Hammer. „Früher wäre ich einfach zur nächsten Gruppe vorgesprungen, das ging heute nicht mehr,“ so ein nasser und frierender Matthias nach dem Rennen. Mit Platz 35 positionierte er sich jedoch immer noch in der ersten Hälfte des Elitefeldes und war mit dem Ergebnis durchaus zufrieden.
Simon und Jannik fuhren ebenfalls in Singen, allerdings auf der Mitteldistanz über 50km. Während sich Simon schon zu Beginn leider mehrmals übergeben musste, fuhr Jannik ein beherztes Rennen und finishte auf einem tollen 14. Platz in der Gesamtwertung. Simon wurde trotz seinem Handicap noch 47. von ca. 330 Startern.

Beste Grüße an euch alle! Euer Team Cmtb

Noch kein Kommentar


Schreibe einen Kommentar